logotype

Aktuelles

International Women at Work

mehr Info

10. Kongress 

Ganzheitliche Therapien bei Krebs

mehr Info

Workshop Fußmassage  

mehr Info

Ayurvedische Gesundheitsberatung 
mit der Ayurvedaärztin Vd. Mohini Kadbe

 mehr Info

Panchakarma-Kuren in Indien
bei Dr. Gahukar

mehr Info

Ayurveda. und Yogareise nach Indien
mit Palani

mehr Info

DE-ÖKO-007

Aashwamedh - Ayurvedische Produkte

Massage mit der Kaash-Schale

Vorbereitung

Waschen Sie die Kaash-Schale vor der ersten Anwendung mit warmem Wasser ab. Bei der Selbstmassage sollten Sie auf eine bequeme Sitzhaltung achten. Legen Sie sich wenn nötig ein Tuch unter, um den Untergrund nicht mit Ghee einzufetten. Für beide Fußsohlen benötigen Sie etwa ¼-½ Teelöffel Triphala-Ghee und circa 15-20 Minuten Zeit. Triphala-Ghee ist bei warmen Temperaturen etwas flüssiger – an der zu verwendenden Menge ändert sich nichts.

Die Massage

1. Die abgerundete Außenseite der Schale wird für die Massage verwendet. Das Ghee auf diese Fläche geben und in großzügigen Bewegungen auf der Fußsohle verteilen. Die Ferse, Innen- und Außenseite, gut mit dem Ghee bedecken.

2. Die anschließende Massage beginnt an der Unterseite der Zehen. Mit einer Hand werden die Zehen von vorne gestützt, während die andere Hand die Schale gegen die Zehenkuppen hält und mit leichtem Druck in kreisenden Bewegungen massiert. Die Massage beginnt immer vom großen zum kleinen Zeh.

3. Die Fußballen vertragen etwas mehr Druck: Die eine Hand stützt die Zehen weiterhin, während mit der anderen die Fußballen in kleinen Kreisen von innen nach außen massiert werden. An den Fußballen zwischen dem ersten und zweiten Zeh sollte etwas länger massiert werden, diese Stelle ist wichtig für die wohltuende Wirkung auf die Augen.

4. An der Außenseite angelangt wird in kleinen Kreisen weiter an der Außenseite nach unten massiert, bis etwa an die Stelle, wo die Ferse anfängt.

5. Danach zur Mitte des Fußes und an der Fußwölbung weiter massieren. Hier ist eher eine elliptische von oben nach unten führende Bewegung nötig. Der Druck kann hier ganz individuell angepasst werden.

6. Dann kommt die Ferse dran: Zuerst direkt auf der Ferse und der Fußsohle kreisen, dann die Ferse umkreisen, wobei auch die Fußkante bis zum Knöchel massiert wird.

7. Zum Schluss wird mit kleinen und großen Kreisen die gesamte Fußsohle massiert. Wer möchte, kann die Fußoberseite mit weniger Druck und mit streifenden Bewegungen zum Herzen hin massieren. Die Hauptwirkung der Massage wird jedoch über die Sohlen erzielt

Die besondere Reaktion auf das Kaash-Metal

Es kann vorkommen, dass während der Massage das Ghee und die Füße dunkel bis schwarz werden. Dabei handelt es sich um eine natürliche Reaktion des Körpers auf die Massage und ist kein Grund zur Sorge. Ayurvedische Experten gehen davon aus, dass das Pitta-Dosha im Ungleichgewicht ist. Nach ein paar Tagen regelmäßiger Anwendungen mit der Schale und dem Kräuter-Ghee klingt die Reaktion ab.

Der optimale Zeitpunkt für die Massage

Diese Massage hilft besonders vor dem Schlafengehen beim Entspannen und Loslassen des Alltags. Hinterher einfach leichte Socken, die sich gut auswaschen lassen, über die Füße streifen. Bei Bedarf kann die Massage auch zu anderen Tageszeiten durchgeführt werden.

Wird die Massage mit einem Fußbad kombiniert, empfiehlt es sich, die Massage vorher durchzuführen. So wird die Haut vor dem Austrocknen durch das heiße Wasser geschützt und Ghee und Kräuter haben die Möglichkeit, tiefer einzudringen. Wer eine Massage nach dem Fußbad als angenehmer empfindet, darf das natürlich auch in dieser Reihenfolge anwenden.

Die Pflege der Schale

Wird die Schale immer von derselben Person benutzt, kann sie im praktischen Stoffbeutel aufbewahrt und bei Bedarf gut ausgewaschen werden. Verwenden mehrere Personen die Schale, sollte sie unbedingt nach jeder Anwendung mit warmem Wasser und Spülmittel gut ausgewaschen werden.

 

Zu der Anwendung dieser Fußmassage gibt es eine Demonstrations-DVD. Sie können Sie im Onlineshop bestellen:

Jetzt bestellen